Gastgeschenke und Mitbringsel und viele Geschichten mit Hannerl

Mit Hannerl im Gespräch über Gäste und Gastgeschenke

Zu Weihnachten war ich (Pia – Tochter von Hannerl und Luis) zu Hause und meine Mama hat mir wieder mal von den vielen lieben Gästen aus dem vergangen Jahr erzählt. Dabei ist mir aufgefallen, dass es immer mehr Mitbringsel und Geschenke werden und hab mich mit meiner Mama (Hannerl) darüber unterhalten. Einen Auszug aus dem Gespräch kannst Du hier nachlesen. Bei Interesse erzählt Dir Hannerl auch gerne mehr!

Hallo Mama,
ihr habt seit vielen Jahren die Ferienwohnungen, heute möchte ich mich mit Dir darüber unterhalten, wo Eure Gäste herkommen, was Eure Gäste in Köflach machen und warum aus Euren Gästen oft gute Bekannte bzw. Stammgäste werden.

Wo kommen Eure Gäste her?

Hanna: Einer unserer ersten Gäste kam aus Italien, dann Ungarn, Großbritannien, Deutschland, Österreich, Portugal, Frankreich, Polen, Slowakei, Slowenien, Rumänien, Serbien. Wir hatten auch schon Gäste aus Australien, USA Mexiko, Israel, Chile und Peru.

Eure Gäste bringen Dir und Papa oft kleine und auch große Mitbringsel aus ihrer Heimat mit. Viele davon sind in den Ferienwohnungen oder bei Euch in der Wohnung, im Haus oder Garten zu finden. Einige hast Du mir hier heute gezeigt. Was kannst Du mir dazu erzählen?

Gäste und Mitbringsel aus aller Welt

Mitbringsel der Gäste - Hannerl erzählt - Foto: Pia Burchhart
Mitbringsel der Gäste – Hannerl erzählt – Foto: Pia Burchhart

Hanna: sehr viele Überraschungen, die von der großen Herzlichkeit unserer Gäste erzählen.
Geige – aus Cremona, Cremona ist ja die Heimatstadt der Familie Stradivari – es ist nicht wirklich eine Geige, sondern ein Schneidbrettl, jedoch so groß, dass man eine Jause für die ganze Familie darauf dekorieren kann. Unsere Gäste aus Cremona sind Eisenbahnfreunde, in in Köflach ist ja eine Eisenbahn Kopfstation. Der Stainzer Flascherlzug ist ein sehr bekannt und das Liebocher Eisenbahnmuseum auch.
Stern und Kreuz (Mexico) – die Vielfalt und Lebensfreude aus Mexiko wurde uns mitgebracht. Die Mitbringsel Stern und Kreuz erinnern uns an die schönen miteinander verbrachten Stunden.
Das Käsefondue aus der Schweiz – unsere lieben Freundinnen aus Zürich – sie haben alles mitgebracht, wirklich alles, was man für ein richtiges Käsefondue braucht. Wir wurden überrascht und bekocht.
Dann gibt es noch die legendären Geburtstagsfeste unserer ungarischen Gäste.
Da fällt mir noch ein, die australischen Gäste haben ihre Fernbrille dagelassen, da sie wieder kommen wollen. Sie haben mir erzählt, man lässt etwas von sich an dem Ort, den man wieder besuchen möchte.

Bei Deinen Reisen versuchst Du ja auch ab und zu Eure Gäste zu besuchen. Wo warst Du schon?
Hanna: England, Ungarn, Mexico, München, …

Postkarte von Andrea Mark aus England
Postkarte von Andrea Mark aus England

Was machen Eure Gäste in Köflach?

Hanna: vieles! Natürlich Urlaub, sie entspannen, gehen in die Therme, besuchen Kur-Gäste, machen Ausflüge z.B. Piber, Bärnbach mit der Hundertwasserkirche, Graz. Es kommen auch ehemalige Köflacher die hier Familie / Freunde / Bekannte besuchen. Einige unserer Gäste kommen auch zu uns, weil sie in unserem Bezirk arbeiten.

Papa und Du versucht es den Gästen ja so angenehm wie möglich zu machen. Ihr bietet viele verschiedene Services an. Weißt Du, welcher Service Euren Gästen am besten gefällt?

Was den Gästen besonders gefällt?

Hanna: ganz sicher der Brötchendienst für das Frühstück. Wir besuchen mit Gästen die länger bleiben auch gerne einen Buschenschank, geben ihnen Empfehlungen oder wir fahren Gäste auf die Berge. Wir holen und bringen unsere Gäste vom und zum Flughafen Graz. Unsere Gäste können gerne Zeit an unseren Fischteichen verbringen und nehmen gerne das Angebot einer Naturführung an, was auch immer wieder ein Höhepunkt ist. Die Ruhe dort und der Angel Spaß trägt sicher dazu bei, dass unsere Gäste immer wieder gerne kommen. Unsere Ferienwohnungen sind wirklich geräumig und vermitteln „heimkommen“ – so wird es uns auch von unseren Gästen immer wieder gesagt.

Gastgeschenke von Nikki Sitzmann – Fotos: Pia Burchhart

Vielen Dank für das Gespräch, ich wünsche Euch für 2018 auch wieder viele nette Gäste und schöne Erlebnisse und Erinnerungen mit den Gästen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: