Namaste - Glück Yoga in Köflach - ein Gespräch mit Jasmin

Namaste – Glück Yoga in Köflach (Interview)

Bei einem meiner letzten Besuche in Köflach ist mir ein Flyer mit dem Aufdruck „Glück Yoga“ mit einer sympathischen Frau in die Hände gekommen. Ich habe mir diesen Flyer angeschaut, mitgenommen. Dieser Flyer hat mich neugierig gemacht. Es wird dabei von Nuad Thai Yoga, Einsteiger Yoga, Goldie Yoga, Yogakursen und Einzeleinheiten geschrieben. Ich als absolute Yoga-Unwissende hab dann einige Fragen gehabt und nicht lange gezögert. Ein Anruf, ein nettes Telefonat und so kam die Idee für diesen Beitrag.

Jasmin, Du schaust auf dem Foto wirklich sehr sympathisch und glücklich aus. Kannst Du Dich beschreiben und wie Du zum Yoga gekommen bist?

Jasmin - Foto (c) Glück Yoga
Jasmin – Foto (c) Glück Yoga

Jasmin: Hallo liebe Pia, ich freue mich Dein Interesse geweckt zu haben. Ich habe vor 7 Jahren meinen ersten Yogakurs besucht und habe mich in dieser Umgebung bei dieser tollen Lehrerin einfach wohl gefühlt. In der Schlussentspannung sind mir die Tränen gekommen, weil ich mich einfach so zufrieden fühle. Einfach hier liegen und präsent sein, meinem Atem lauschen und ganz hier sein. Das hat etwas in mir bewegt. Daraufhin bin ich ein Semester mehrmals die Woche in diesen Kurs gegangen. Dann habe ich angefangen mit meiner lieben Freundin zuhause viel zu praktizieren. Vor 2 Jahren als ich in Kanada war und mich die gigantischen Naturwunder, die großartigen Bäume die magische Tierwelt und meine fantastischen Freunde dort so inspiriert und motiviert haben, habe ich den Entschluss gefasst die Yogalehrer-Ausbildung zu machen.
So bin ich auf meiner Suche nach einem Ausbilder durch eine wundervolle Fügung bei der Lehrerin meiner ersten Yogalehrerin gelandet und heute ist sie meine Ausbilderin, Mentorin und großes Vorbild. Nach meiner Ausbildung habe ich mich als Yogalehrerin und Nuad Thai Yoga Bodyworker selbstständig gemacht. Es macht mir so große Freude das was ich selbst jeden Tag praktiziere mit anderen zu teilen. Als Yogini strebe ich danach Glücklichsein in Handlung zu übersetzten. Das lerne ich jeden Tag als Yogaschüler und meine Aufgabe als Yogalehrerin sehe ich darin, gemeinsam mit anderen den Yoga-Pfad zu gehen. Es gibt so viel zu entdecken.

Ich (Pia) kenne mich mit Yoga ja überhaupt nicht aus! Ich habe noch nie eine Yoga-Einheit besucht. Was kann ich mir unter Yoga vorstellen? Wie gelenkig muss ich da sein? Welche Ausrüstung oder Bekleidung brauche ich? Kann „man“ (Frau oder Mann) in jedem Alter mit Yoga anfangen, oder macht es irgendwann keinen Sinn mehr damit anzufangen?

Muss ich für Yoga Vorkenntnisse haben oder besonders gelenkig sein?

Jasmin: Meine Lehrerin sagt immer jede Bewegung, die Dir gut tut ist Yoga. Und das ist so ein schöner Ansatz, da es jedem ermöglicht Yoga zu praktizieren. Es geht nicht darum wie Du in einer Asana (Körperstellung) aussiehst sondern wie sie sich anfühlt. Wir passen die Asana an unseren Körper an. Mit verschiedenen Ausführungen und Intensitäten passen wir die Übung an unsere Bedürfnisse an. Mal wollen wir uns herausfordern und Grenzen erkunden, mal wollen wir ganz sachte und leicht praktizieren. Wir versuchen immer mehr zu lernen besser in uns hineinzuhören. Was tut mir gut? Worauf möchte ich meinen Fokus legen? Was möchte ich in mir kultivieren?

Yoga ist das Erkennen meines wahren Ichs und der Weg dorthin

zitiert meine Lehrerin.

In der Yogastunde haben wir eine Anfangs- und Schlussentspannung, verschiedene Körper- und Atemübungen und Meditation. Am besten Du kommst in bequemer (Sport)Kleidung und bringst (wenn Du hast) eine Matte und eine Decke mit. Ich stelle auch gerne Studiomatten zur Verfügung und bringe immer Blöcke und Igelbälle mit.

Glück Yoga Ausstattung - Foto (c) Glück Yoga
Glück Yoga Ausstattung – Foto (c) Glück Yoga

Jeder Erwachsene, Mann und Frau ist herzlich willkommen und muss keine gewisse „Grundgelenkigkeit“ mitbringen. Das kommt alles. Für Kinder-Yoga kann ich übrigens zwei ganz liebe Yoginis empfehlen. Für Yogainteressierte, die nicht mehr so mobil sind biete ich im Rahmen von Privatunterricht auch Goldie-Yoga-Stunden an. Das sind abgewandelte Yogaübungen die man auf einem Sessel ausüben kann mit Fokus auf die Aufrichtung der Wirbelsäule, Vergrößerung des Lungenvolumens, Koordination, Balance, und mehr Zufriedenheit.

Gibst Du wirklich Yoga-Kurse in Graz und Köflach? Warum Köflach?

Jasmin: Ja! Ich lebe schon seit 13 Jahren in Graz, komme aber aus Köflach. Ich habe in Graz-Eggenberg ein kleines, feines Yogastudio, wo ich meine Kurse, den Privatunterricht und Nuad (Passives Yoga) anbiete und einmal in der Woche immer dienstags um 18:00 Uhr bin ich mit meiner Gruppe in Köflach im wunderschönen In(s)ich-Studio.

Wo finden Deine Einzeleinheiten statt?

Jasmin: Für die Privatstunden können wir einen individuellen Termin ausmachen (eine Woche vorher) und ich komme entweder zu Dir nach Hause oder wir praktizieren in meinem Studio in Graz (Eggenberger Allee 22c).

Entspannung als Weihnachtsgeschenk?

Jetzt vor Weihnachten sind viele Menschen auf der Suche nach etwas Entspannung. Kann man bei Dir auch Gutscheine kaufen? Hättest Du vielleicht einen Entspannungstipp oder Entspannungsgeschenk für unsere Leser zum Ausprobieren?

Jasmin: Ich freue mich immer, wenn ich als Geschenk verpackt bin. Ja, bei mir kannst Du auch Gutscheine für Yogakurse, Privatunterricht und Nuad Thai Yoga bekommen.

Entspannungstipp

Jasmin: Als Entspannungstipp liebe ich die Ein-Atemzug-Praxis, die ich von meiner Lehrerin habe. Wann immer Du es brauchst wende sie an und Du holst Dich damit ins Hier und Jetzt. Die Praxis funktioniert so, dass Du einen ganz bewussten tiefen Atemzug nimmst. Klingt zu einfach? Es ist einfach -und so wirksam. Dadurch, dass es so einfach ist, kannst Du es gleich mal ausprobieren und schauen was passiert.

Entspannung - Fotos (c) Jasmin Glück Yoga
Entspannung – Fotos (c) Jasmin Glück Yoga

Als Entspannungstechnik gebe ich gerne die Atembeobachtung weiter. Setze Dich an einen ruhigen Ort, machs Dir richtig fein, richtig bequem. Lass Deinen Atem ganz natürlich fließen und beobachte ihn. Entspanne Dich – im ganzen Körper. Entspanne so bewusst wie möglich. Lasse die Muskeln um Deine Augen herum los und während sich Deine Augen entspannen, kann sich auch Dein Körper mehr und mehr entspannen. Werde ganz ruhig und beginne dann Deine Atemzüge zu zählen. Bis 10, dann fängst Du wieder bei 1 an. Wenn Du bemerkst, dass Du mit Deinen Gedanken abgeschweift bist beginne auch wieder bei 1 zu zählen. Lass Dich mehr und mehr auf Deinen Atem ein. Durch den Fokus auf deine Atmung, bekommst Du eine Auszeit vom Gedankenrad das sich um alles dreht was war und was kommen wird und bist immer mehr im jetzigen Moment. Je öfter Du das machst, desto mehr wirst Du bemerken wie es Dir leichter fällt Dich zu fokussieren (und dann auch mal wieder schwerer) und wie Du dann auch im Alltag bemerkst, dass Du immer öfter ganz präsent und gelassen bist.

Vielen Dank – Namaste

Wer noch mehr über das Glück Yoga mit Jasmin erfahren will kann hier www.glueckyoga.at weiter lesen. Ich bedanke mich bei Dir liebe Jasmin für die vielen Informationen und freu mich schon auf meine 1. Yoga-Einheit bei einem meiner nächsten Köflach Besuche!

Hast Du schon Erfahrungen mit Yoga gemacht?

Uns würde interessieren, wie Dir der Beitrag gefallen hat, oder ob noch Fragen offen geblieben sind? Jasmin wird von Zeit zu Zeit bei uns vorbei schauen und auch Fragen in den Kommentaren noch beantworten, bzw. wir werden es klären und hier dann nach liefern! Wir wünschen Dir eine schöne Vorweihnachtszeit – wenn es zu stressig wird dann DURCHATMEN nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(c) www.karpfenking.at

%d Bloggern gefällt das: