Baumveredeln - 2020

Baumveredeln – 2020

Luis hat ja schon in der Vergangenheit vieles über seine Apfelbäume erzählt. In diesem Beitrag erklärt Dir Luis über die Wissenschaft des Bäume veredeln und zeit Fotos von Reiser und wie diese hoffentlich zum Erhalt alter Apfelsorten beitragen.

Reiser

Reiser werden geschnitten
Reiser werden geschnitten

Mitte Februar habe ich von Bäumen die mir wichtig erscheinen Reiser geschnitten. Reiser das sind Triebe aus dem Vorjahr mit Blattknospen.

Reiser verpackt um sie vor der Austrocknung zu schützen
Reiser verpackt um sie vor der Austrocknung zu schützen

Erhalt alter Apfelsorten

Reiser habe ich z.B. von einem sehr alter Baum aus dem Garten meiner Mutter gemacht, ein Grafensteiner. Der Grafensteiner Apfel ist ein sehr frühreifer geschmackvoller Apfel. Dann habe ich vom Ontario. Ein Diätapfel mit einer sehr langen Lagerfähigkeit, die Äpfel sind in einem guten Keller erst jetzt im Spätwinter / Frühling richtig gut. Als 3. Apfelbaum habe ich einen Apfel der dem Grafensteiner vom Aussehen sehr ähnlich ist jedoch für mich ein ganz tolles Aroma hat und auch im Garten meiner Mutter seht, genommen. Diese 3 Bäume sind betagt und werden vielleicht noch ein paar Jährchen machen. Ebenso ein Baum aus dem Nachbargarten er ist besonders alt, wenn die zwei zuletzt genannten Bäume heuer Früchte tragen möchte ich sie bestimmen lassen. Mein Cousin Otto hat auch Reiser von einem Brunner mitgebracht um sein Pressobst auf zu bessern.

Ab zur Baumschule

Baumschule Herunter
Baumschule Herunter

Wir sind vor kurzem dann zur Baumschule Herunter nach Haseldorf Berg gefahren. Diese Baumschule macht auch Lohnveredelungen. Sie ziehen junge Bäume aus Apfelkernen, diese nennt man Sämlinge. Auf diesen zweijährigen Ruten werden dann die Reiser darauf gepflanzt. Dieser Vorgang ist ähnlich einer Organverpflanzung. Der Baum trägt dann die Gene des alten Baum und so lebt eine Alte Sorte auf einem Jungen Baum. Das geht bei Apfel auf Apfel, Birne auf Birne oder Steinobst auf Steinobst dort geht sogar Marille auf Pflaume wie man in einem Bild sieht.

Sämlinge am Feld
Sämlinge am Feld

Und wofür der ganze Aufwand?

Alte Obstsorten wurden für verschiedene Verarbeitungsmöglichkeiten gezüchtet und sind oft nicht lange Lagerfähig oder sind im Aussehen nicht sehr attraktiv. Solches Obst verschwindet, da der Handel kein Interesse daran hat. Uns ist es wichtig eine Vielfalt zu erhalten und dies Naturwunder unseren Mitmenschen zu zeigen und verkosten zu lassen. Wenn Du einen wirklich alten Baum besitzt oder kennst bitte schreibe uns wir haben Interesse ihn in unsere Baumsammlung auf zu nehmen.

links trägt Luis Beutegut (oder einfach einen neuen Baum) zu seiner Streuobstwiese - rechts ist eine Herbstveredelung am Boden zu sehen
links trägt Luis Beutegut (oder einfach einen neuen Baum) zu seiner Streuobstwiese – rechts ist eine Herbstveredelung am Boden zu sehen

Die veredelten Bäume werden im Oktober bei der Baumschule abgeholt und bekommen einen guten Platz in unserer Streuobstwiese. Wir werden dann darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(c) www.karpfenking.at

%d Bloggern gefällt das: