Welttierschutztag und Vorstellung einiger Tiere bei Familie Wascher

Wer wiehert – bellt und kräht denn da?

Heute möchte ich (Pia) die jüngste Karpfenking-Tochter etwas über ein Bewohner bei uns im Haus und Garten erzählen.
Hast Du Dir schon mal überlegt, wer wiehert – bellt und kräht denn da bei Familie Wascher im Garten?

In ein paar Tagen ist der Welttierschutztag (am 4. Oktober). Und weil wir nicht nur Karpfen, Krebse und andere Wassertiere haben, möchte ich Dir ein paar unserer Haustiere hier vorstellen.

Oder kennst Du Fanny bereits?

Fanny
Fanny Foto: Pia & Thomas Burchhart

Sie gehört seit 1992 zu unserer Familie. Wer jetzt wissen möchte wie alt Fanny ist? Kann es sich selbst ausrechnen. Eine echte Dame, so wie es unsere Fanny ist, frägt man bekanntlich nicht nach dem Alter. Nur so viel sei noch gesagt: Fanny war 1992 schon ein paar Jahre alt.
Mit Fanny haben wir schon vieles erleben dürfen. Hast auch Du Erinnerungen mit und an Fanny?
Fanny war als Trommel-Pony von der Gestütskapelle Piber aktiv.

Fanny mit Gestütskapelle Piber in Köflach
Fanny mit Gestütskapelle Piber in Köflach

Sie hat bei vielen Kindergeburtstagen die Kinderherzen höher schlagen lassen. Und Sie kennt ganze Generationen von Pfarrkindergarten-Kindern durch Besuche beim Pfarrfest oder beim Martinsfest/Laternenumzug.

Fanny lebt jetzt bei uns im Garten. Früher hat Sie in Maria Lankowitz mit andern Pferden gelegt und hat sich sehr über Spaziergänge durch Köflach, zur Teichanlage oder nach Piber gefreut. Doch sie ist gemütlicher geworden. Sie geht gerne in den Garten, beobachtet alles und freut sich, wenn Sie von Gästen ein paar zusätzliche Streicheleinheiten bekommt.

Bitte nicht füttern!

Fanny ist schon älter und verträgt nicht alles. Deshalb bekommt Sie bei uns nur spezielles Futter. Sie war auch schon öfter in tierärztlicher Behandlung. Wir verstehen, dass es gerade für Kinder immer toll ist, wenn man die Tiere füttern darf. Aber aus Liebe zu den Tieren sollte man keine fremden Tiere einfach füttern und Obst/Gemüse/Brot oder gar Zucker sind nicht das richtige Futter.

Eine ungleiche Freundschaft

Dippy ist viel jünger als Fanny und noch dazu ein Hund (Rasse Beagle), trotzdem sind sie seit vielen Jahren Freundinnen. Dippy ist unser 3. Beagle und ziemlich verfressen. Aus diesem Grund ist sie auch etwas rundlicher. Sie freut sich besonders, wenn Luis mit ihr zur Teichanlage fährt und wir glauben, dass Sie auch Interesse an der Fischerei hat. Dippy ist eher gemütlich, ruhig und hat kein Problem, wenn mal ein Gast-Hund da ist.

Dippy
Dippy bei der Teichanlage – Foto: Thomas Burchhart

Wer kräht da?

Seit ein paar Jahren haben wir auch wieder Hühner im Garten. Wir haben Zwergsulmtaler und Grünleger, d.h. sie legen Eier, deren Schalen leicht grünlich sind.
Sie versorgen uns mit Eiern und besonders den Kindern unserer Gäste macht es viel Spaß, wenn Sie bei der Eiersuche helfen dürfen.
Unsere Hühner sorgen auch regelmäßig für Nachwuchs.

Federvieh Zwergsulmtaler und Grünleger
Federvieh Zwergsulmtaler und Grünleger – Fotos: Thomas Burchhart & Annika Wascher

Zu unserer Familie gehörten immer schon verschiedene Tiere (Pferde, Schweine, Tauben, Kaninchen, Meerschweinchen, Enten, Hühner, Hunde, … Rehe, Fische, Krebse). Wir zeigen unsere Tiere auch gerne und freuen uns, wenn sich andere an unseren Tieren erfreuen. Uns ist es wichtig, dass unsere Besucher respektvoll mit unseren Tieren umgehen, denn schließlich haben unsere Tiere ein Recht auf liebevolle und artgerechte Haltung.

Kennst Du den Welttierschutztag?

Der Welttierschutztag ist ein spannender Tag. Der 4. Oktober ist auch der Namenstag von Franz von Assissi. Er war der Gründer des Franziskanerordens und wurde unter anderem wegen seiner Tierpredigten bekannt. Der Namenstag von Franz von Assissi und der Welttierschutztag wird am 4.10.2017 um 15 Uhr im Hof der Wallfahrtskirche Maria Lankowitz mit einer Tiersegnung gefeiert.

Tipps was man mit Tieren in der Region erleben / unternehmen kann

★ natürlich kannst Du bei einer Natur- und Landschaftsführung bzw. beim Fischen an unserer Teichanlage viele Tiere beobachten und vielleicht auch fangen

★ in der Lipizzanerheimat gibt es wundervolle Wege zum Spazierengehen mit und ohne Hund

★ bei einem Besuch in Piber kannst Du vieles über die Lipizzaner erfahren

★ Lama Picknicktour, hier findest Du mehr Infos zum Lama Trekking + Alpaka-Spaziergänge

★ ein Besuch in Poschis privater Tierwelt

Und einen interessanten Link hat Fanny dann noch speziell für Dich: Von Pferden lernen heißt führen lernen.

Ähnliche Beiträge von uns, die Dich interessieren könnten findest Du z.B. unter Lebens(t)raum Teichanlage & Streuobstwiese – 365x Welttierschutztag oder In unserem Garten ist was los viel Spaß beim Lesen.

Welche Erinnerungen mit Tieren hast Du?

Wir würden uns freuen, wenn Du uns an Deiner Tier-Erinnerung teil haben lässt und uns einen Kommentar schreibst. Oder warst Du schon mal bei uns auf Urlaub? Was hast Du bei uns erlebt?

Viele herzliche Grüße,
Pia, Tochter der Familie Wascher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(c) www.karpfenking.at

%d Bloggern gefällt das: