Kirchenbesuche zu Ostern

Kirchenbesuche zu Ostern

Für uns gehören Kirchenbesuche zu Ostern einfach dazu. Wie in ganz Österreich gibt es auch in der Lipizzanerheimat in der Osterwoche viele verschiedene Messen und Feiern in der Kirchen. Heute erzählen wir Dir von unserem ganz besonderen Osterhöhepunkt.

Palmbuschen - Foto Alois Wascher
Palmbuschen – Foto Alois Wascher

Unsere Familie besucht seit vielen Jahren unterschiedliche Kirchen in unserer Region. So gibt es jeden Gründonnerstag in vielen Pfarrkirchen am frühen Abend nach altem Brauch die Feier vom letzten Abendmahl mit Fußwaschung.

Noch etwas zum Gründonnerstag – Antlasseier – diese Eier werden am Gründonnerstag gelegt. Diese Eier haben eine besondere Bedeutung, sie werden meistens für die Speisenweihe und das Ostermahl am Ostersonntag verwendet und sollen vor Krankheit und Unglück schützen.

Am Karfreitag wird um 15 Uhr an das Leiden und Sterben Jesu mit dem Kreuzweg und der Karfreitagsliturgie gedacht.

Kreuz am Hl. Berg Karmel Bärnbach - Foto: Thomas Burchhart
Kreuz am Hl. Berg Karmel Bärnbach – Foto: Thomas Burchhart

Am Karsamstag finden in der Früh bei verschiedensten Kirchen die Segnungen des Feuers für die Weihfeuerträger statt, anschließend werden Segnungen der Osterspeisen in Kirchen, Bildstöcken, Kapellen, bei Kreuzen vorgenommen ehe ab 19 Uhr die Osternacht gefeiert wird.

Traditionell finden sich Brot, Schinken, Ostereier (Antlasseier), Salz, Kräuter in den Körben, die vom Priester an traditionellen Plätzen geweiht werden. Anschließend werden die geweihten Speisen gemeinsam mit der Familie oder Freunden gejausnet, was an das letzte Abendmahl erinnern soll.

Für unsere Familie war / ist der Höhepunkt der Osterwoche die Auferstehungsfeier am Hl. Berg Karmel Bärnbach um 4 Uhr in der Früh.

Hl. Berg Karmel Bärnbach - Foto: Thomas Burchhart
Hl. Berg Karmel Bärnbach – Foto: Thomas Burchhart

Kreuz Hoaz´n oder auch Osterfeuer
Hier ist die Freude über die Auferstehung Christi zu Ostern am Abend des Karsamstags nach der Auferstehungseier. Das Freudenfeuer aus Abfallholz von Stauden und Baumschnitt. Vieler Orts gibt es heute Kreuze aus Glühbirnen, die von den Bergen weit sichtbar leuchten.

Kreuzlstecken
Ein fast vergessener und sehr alter Brauch, der in unserer Region in den Bauernfamilien noch gilt. Das Familienoberhaupt steckt aus dem Palmbuschen Kreuzerln zusammen und bringt diese auf die Äcker. Mit dem Brauch bittet man um Gottes Segen, um Felder vor Unwetter und Hagel zu schützen.

Hier einige Termine und Uhrzeiten aus der Pfarre Köflach, Pfarre Maria Lankowitz, Pfarre Piber, Pfarre Mooskirchen, Gottesdienste am Heiligen Berg – Karmel Bärnbach die wir gefunden haben und Dich interessieren könnten.

Wir – die ganze Familie Wascher – wünschen Dir, Deiner Familie & Freunden frohe Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: