Kartenspiele und andere Klassiker für Zeit mit Familie und Freunde

Kartenspiele und andere Klassiker für Zeit mit Familie und Freunde

Wir haben in unserer Familie immer viele verschiedene Kartenspiele aber auch Gesellschaftsspiele gespielt. Gerade in den Wintermonaten, Semesterferien, wenn es am Abend noch nicht so lange hell ist, oder wenn das Wetter vielleicht nicht so toll ist, dann kann man mit Spielkarten eine nette Zeit mit Familie und Freunden verbringen.

Einfache Kartenspiele sind optimal zum Zeitvertreib. Meine Eltern haben mit uns früher zu Hause viele verschiedene Kartenspiel gespielt, dabei haben wir aber nicht für jedes Spiel eigene Spielkarten gehabt, sondern wir haben eigentlich nur Schnaps-Karten (dabei unterscheidet man französische mit Kreuz, Pik, Herz und Karo und deutsche mit Eichel = Kreuz, Blatt = Pik, Rotes Herz = Herz und Schellen = Karo) und Joker oder Jolly Karten also ein Spielblatt mit 52 (4×13 Spielkarten + Joker-Karten) gehabt. Wenn ich (Pia) an die Kartenspiele meiner Kinder denke dann fallen mir da mehrere Quartetts, UNO, Skipbo und viele mehr ein.

Kartenspiele sind super, weil …

Spielkarten
Spielkarten

♥ Spielkarten kannst Du super einfach einpacken, sie brauchen nicht viel Platz, sind nicht schwer und fast jeder hat welche! (In unseren Ferienwohnungen findest Du verschiedene Spielkarten!)

♥ Es gibt unterschiedliche Spiele mit einfacheren oder eher komplexeren Spielregeln. Die Spieler lernen dabei den Umgang mit Spielregeln und diese z.B. als verpflichtend anzuerkennen.

♥ Meine Kinder konnten gerade mit Kartenspielen sehr gut lernen sich zu konzentrieren und die Aufmerksamkeit für eine gewisse Zeitspanne zu halten.

♥ Spielkarten sind interessant, weil es gibt verschiedene Farben, Formen, Zahlen und teilweise Buchstaben.

♥ Bei eher kleineren Kindern solltest Du die Spielregeln vielleicht so abwandeln, dass nicht das Gewinnen im Vordergrund steht, sondern das gemeinsame Spiel. Deshalb möchte ich Dir heute ein Spiel erklären, dass Zerreisen heißt und mit Kindern ab ca. 5 Jahren gespielt werden kann.

Ich selbst habe das Spiel von Barbara einer Freundin meiner Mama (Hannerl) gelernt. Ich kann nicht sagen, wie viele Stunden Barbara, ihre Mama oder meine Familie mit mir das Zerreisen gespielt haben. Ich kann mich aber an viele lustige Nachmittage bzw. Abende und viel Spaß erinnern! DANKE!

Kartenspiel Zerreißen

Zerreisen ist ähnlich wie Jolly spielen, man verwendet dazu 2×52 Spielkarten = 104 Spielkarten. Jeder Spieler bekommt zu beginn 12-15 Karten (abhängig von der Anzahl der Spieler). Anders als beim Jolly gibt es in diesem Spiel keine Joker und man muss nicht eine bestimmte Anzahl von Punkten haben um die Karten ablegen zu können.

Joker sind nicht notwendig
Joker sind nicht notwendig

Abgelegt werden können jeweils mindestens 3 Karten, dabei kann es eine Kartenreihe sein, also aufeinanderfolgende, aufsteigende Karten einer Farbe (also entweder Kreuz, Pik, Herz oder Karo), oder Kartengruppen mit mindestens 3 gleichrangigen Karten in unterschiedlichen Farben.

Kartenreihe
Kartenreihe

Das Ass, kann bei einer Kartenreihe als 1er oder als Abschluss nach Bub – Dame – König – Ass angelegt werden.

Spielbeginn

Jeder Spieler erhält 12-15 Karten. Am Anfang des Spielzugs wird eine Karte vom verdeckten Kartenstapel abgehoben. Nun prüft der Spieler, ob er mindestens 3 Karten Kartenreihe oder Kartengruppe ablegen kann. Wenn der Spieler fertig ist, dann sagt er es und der nächste Spieler kommt zum Zug und nimmt seine Karte vom Kartenstapel.

Anlegen & Zerreißen

Jeder Spieler der dann im Spiel schon mindestens 3 Karten abgelegt hat, darf schon abgelegte Karten umwandeln –> anlegen oder zerreisen. Wenn z.B. eine Kartenreihe abgelegt ist darf eine weitere Karte hinzugefügt werden, oder es darf eine weggenommen wenn mindestens 3 einer Reihe liegen bleiben und dadurch eine weitere Reihe oder eine Kartengruppe gebildet werden kann.

Anlegen & Zerreißen - dadurch werden neue Kartengruppen bzw. Kartenreihen gebildet
Anlegen & Zerreißen – dadurch werden neue Kartengruppen bzw. Kartenreihen gebildet

Wann ist das Spiel zu Ende?

Wenn ein Spieler all seine Karten aus der Hand abgelegt bzw. angelegt hat, ist das Spiel zu Ende. Ich persönlich finde es ein schönes Spiel mit Kindern. Wir versuchen uns dabei zu helfen und nicht zu blockieren mit dem Gedanken gemeinsam schaffen wir mehr. Ich persönlich empfinde Zerreisen auch wesentlich einfacher als Jolly, weil keine Mindestpunkteanzahl notwendig ist und somit das Zusammenrechnen der Kartenwerte noch nicht notwendig macht.

Ich hoffe sehr, dass ich das Spiel so erklärt habe, dass Du es verstanden hast und auch ausprobieren möchtest! Über eine Rückmeldung zwecks Verständlichkeit oder weitere Fragen würde ich mich sehr freuen!

Welche anderen Spiele für Unterwegs, Urlaub oder Familienabende kennst Du?

Mich würde wirklich interessieren, welche andere Spiele Du kennst und empfehlen kannst?! Ich bin neugierig auf Ideen, Tipps und neue Spielregeln, gerne hier als Kommentar oder auch als E-Mail! Kennst Du auch MAU-MAU? Wenn wir normal zu Hause sind und ich auch meinen Haushalt erledigen muss, dann finde ich Sockenmemory super! (Für alle die es nicht kennen – es ist Memory mit fisch gewaschenen und getrockneten Socken aus dem Wäschekorb!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(c) www.karpfenking.at

%d Bloggern gefällt das: