Was Krebsaugen mit dem Wachstum des Edelkrebses zu tun haben?

Was Krebsaugen mit dem Wachstum des Edelkrebses zu tun haben

Hast Du schon mal von Krebsaugen gehört? Diese „Augen“ dienen nicht dem Sehen! Heute erklärt Dir Luis (Alois Wascher – Alias Karpfenking) was diese mit dem Wachstum zu tun haben. Luis erklärt wie eine Häutung vor sich geht. Wenn Du also mehr über die Biologie der Edelkrebse, die heuer das Wassertier des Jahres 2019 sind wissen willst, dann findest Du in diesem Beitrag nicht nur viele Infos, sondern kannst Dir auch einzigartige Fotos anschauen.

Wachstum

Edelkrebs unterschiedlicher Altersstufen - Foto Burchhart
Edelkrebs unterschiedlicher Altersstufen – Foto Burchhart

Der Edelkrebs ist nie ausgewachsen, er wächst sein Leben lang. Um zu wachsen, muss er sich häuten, da seine Schutzhülle nicht mitwächst. Die Häutung ist für den Krebs eine anstrengende und gefährliche Lebensphase. Bei der Häutung legt sich der Krebs meistens zur Seite und verlässt zwischen Cephalothorax (Kopfbruststück) und Abdomen (Hinterleib bzw. Schwanzteil) den zu kleinen Panzer.

Leerer Edelkrebspanzer mit einer Länge von ca. 14cm (gemessen von der Schwanzspitze bis zur Scherenspitze) und einem Krebsauge rechts neben dem Panzer - Foto: Burchhart
Leerer Edelkrebspanzer mit einer Länge von ca. 14cm und einem Krebsauge rechts neben dem Panzer – Foto: Burchhart
Zu kleiner verlassener Krebspanzer - Fotos Burchhart
Zu kleiner verlassener Krebspanzer – Fotos Burchhart

Nach dem Verlassen des alten Panzers ist der Krebs butterweich und heißt in diesem Zustand auch Butterkrebs. Diese Häutung ist sehr anstrengend und dauert mitunter einige Stunden. Außerdem ist der Krebs in dieser Zeit und bis zur Aushärtung des neuen Panzers ungeschützt gegenüber seinen Artgenossen und anderen Fressfeinden.

Krebsauge und Häutung?

Um die Aushärtung zu beschleunigen, legen Krebse vor der Häutung im Verdauungstrakt Kalkdepots an. Diese „Krebsaugen“ werden bei Bedarf in den neuen Panzer zur Aushärtung wieder eingebaut.

Krebsauge - mit einem Durchmesser von ca. 1 cm - Foto: Burchhart
Krebsauge – mit einem Durchmesser von ca. 1 cm – Foto: Burchhart
Edelkrebspanzer mit Krebsauge (Kalk) - Foto: Burchhart
Edelkrebspanzer mit Krebsauge (Kalk) – Foto: Burchhart

Große Krebse sind daher selten, weil jede Häutung eine große Anstrengung ist und viele Gefahren mit sich bringt.

Anzahl der Häutungen

Dieses Wachstum ist geschlechterverschieden. Bis zur Geschlechtsreife (ca. 3 – 4 Jahre) nehmen die Häutungen von 7-10 x im ersten Jahr, 4–5 x im zweiten Jahr auf 1–2 x jährlich ab. Männchen häuten sich dann je nach Nahrungsvorkommen 1–2 x (Frühling und Spätsommer).

Weibchen hingegen haben nur 1x im Jahr die Gelegenheit zur Häutung, da sie von ca. Mitte November bis Mitte Juni (oder auch später) auf ihrer Schwanzunterseite die Eier mit sich tragen und so in ihrer Bewegung und vor allem in ihrem Fluchtverhalten sehr eingeschränkt sind. Hier kannst Du weitere Infos zur Hochzeit und Fortpflanzung der Edelkrebse nachlesen. Diese Phase des Fastens wird von einer Fressphase nach dem Abwandern der Jungtiere abgelöst. Erst danach kann sich das Weibchen häuten. Darum sind Weibchen auch altersmäßig immer kleiner als Männchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: